Amnesty International Bezirk Aachen

Impressum | Login

Bezirk Aachen

StartseiteMoma26092013

moma-Reporter: Mohamed, sieben Jahre, syrisches Kriegsopfer

Der Krieg in Syrien, weit weg, nur in den Nachrichten präsent. Dem inzwischen siebenjährigen Mohamed wurde das Gesicht weggeschossen. Seither ist der Junge blind. Er hatte das Glück, in Deutschland behandelt werden zu können. Nach vielen Operationen konnte sein Gesicht mit Prothesen einigermaßen wiederhergestellt werden. Die Eltern, die nicht Deutsch sprechen, ein Pfarrer, der dem Jungen Blindenschrift beibringt; eine Schule, die verwaltungstechnische Schwierigkeiten hat, Mohamed am Unterricht teilnehmen zu lassen; ein Arzt, der alles unternimmt, damit es der Junge leichter hat - ein Mensch versetzt durch sein schweres Schicksal viele andere Menschen in Bewegung. moma-Reporter Michael Stempfle zeigte, was passiert, wenn aus anonymen TV-Bildern plötzlich eine greifbare Realität wird.

Hier ist der Link zu dem schon heute ausgestrahltem Beitrag über den syrischen Jungen:

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/berichte-und-interviews/moma-Reporter-Mohamed-sieben-Jahre-syrisches-Kriegsopfer-100.html