Amnesty International Bezirk Aachen

Impressum | Login

Bezirk Aachen

StartseiteWochenspiegel051212

Wochenspiegel, 5. Dezember 2012, Nr. 49, S. 13

Amnesty lnternational

Mahnwache

Eupen. - Am Vorabend des Tags der Menschenrechte findet von 1 7.00 bis 18.00 Uhr eine Mahnwache vor der Friedenskirche, Gospertstraße in Eupen statt. Belarus - Der letzte Henker in Europa. Der 10. Dezember, der lnternationale Tag der Menschenrechte, erinnert an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet worden ist. Amnesty lnternational und viele andere Menschenrechtsorganisationen nehmen diesen Tag jedes Jahr zum Anlass, um die Menschenrechtssituation weltweit kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen. ln diesem Jahr wurde als Thema die Abschaffung der Todesstrafe in Belarus (Weißrussland) gewählt. Eine Mahnwache mit roten Lampions als Symbol für die rote Laterne, die Belarus in Europa trägt, soll darauf hinweisen, dass Belarus das letzte Land in Europa ist, welches die Todesstrafe immer noch anwendet: "Geständnisse" werden zum Teil durch Folter erzwungen und internationale Standards für faire Gerichtsverfahren werden nicht eingehalten. Ziel ist es Unterschriften zur vollständigen Ab-schaffung der Todesstrafe zu sammeln. Amnesty lnternational fordert bis zur vollständigen Abschaffung der Todesstrafe in Belarus die sofortige Einführung eines Moratoriums für die Todesstrafe, die Aussetzung aller Hinrichtungen und die Umwandlung aller Todesurteile in Haftstrafen. Die Menschenrechtler freuen sich über viele Teilnehmer an der Mahnwache.